Firmenkunden

Die Risiken für Firmeninhaber und Gewerbetreibende optimal und preisbewusst abdecken.....

Jedes Unternehmen kann sich seinen Versicherungsschutz individuell zusammenstellen.
Ihr Geschäft bzw. Betrieb ist Ihre Existenz. Hier ist eine Absicherung durch eine Geschäftsversicherung besonders wichtig.
Schon kleinere Schäden können die Weiterführung Ihres Betriebes gefährden.

Nur welche Versicherung hat die besten Leistungen und den besten Preis und welche benötige ich wirklich? ...das herauszufinden kann nur der unabhängige Fachmann. Hier können Sie uns an die Hand nehmen und kostenfrei testen.

Mit unserem professionellen Vergleichskonzept ermitteln wir unter mehr als 200 Anbietern den besten Versicherungsschutz in Preis und Leistungen.

Vermögensschadenhaftpflicht- Versicherung


Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung bietet Schutz gegen so genannte echte Vermögensschäden. Dies betrifft hauptsächlich Tätige aus dem Dienstleistungssektor, die aus beruflichen Gründen fremde Vermögensinteressen wahrnehmen und beratend, begutachtend, prüfend, verwaltend, vollstreckend, beurkundend und/oder aufsichtsführend für andere tätig werden. Zielgruppen sind beispielsweise Architekten, Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare, Berufsbetreuer und Ärzte.


Berufshaftpflichtversicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung ist eine Haftpflichtversicherung für bestimmte Berufe, die durch mögliche Fehlberatung ein erhöhtes Risiko, Vermögensschäden anzurichten, aufweisen. Dazu gehören etwa Rechtsanwälte (Berufshaftpflichtversicherung für Rechtsanwälte), Steuerberater, Architekten und Ingenieure, Treuhänder und Ärzte, sowie Dolmetscher/Übersetzer. Deshalb müsste in diesem Zusammenhang statt von einer Berufshaftpflicht- eigentlich von einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung die Rede sein.


Betriebshaftpflichtversicherung

Die Betriebshaftpflichtversicherung (übliche Abkürzung in Deutschland: BHV) deckt die Haftpflichtrisiken von Gewerbetreibenden und industriellen Unternehmen, Freiberuflern und Handwerkern ab. Teilweise besteht für diesen Personenkreis eine gesetzliche Pflicht zur Deckungsvorsorge. Der Versicherungsschutz umfasst die Freistellung des Versicherungsnehmers von begründeten gesetzlichen Ansprüchen Dritter auf Schadensersatz. Ferner umfasst er die Prüfung, ob und inwieweit diese Ansprüche begründet sind und die Abwehr unbegründeter Forderungen.


Geschäftsinhaltsversicherung

Die Geschäftsinhaltsversicherung deckt bestimmte Schäden am eigenen Inventar, an Produkten und Lagerwaren von Gewerbetreibenden ab. Für die Instandsetzung und Wiederanschaffung kommt die Versicherung auf. Der Versicherungsschutz umfasst den Ersatz von Schäden, die durch bestimmte Gefahren entstanden sind. Dazu gehören zum Beispiel Feuer, Sturm und Hagel.


Betriebsunterbrechungsversicherung

Eine Betriebsunterbrechungsversicherung ist die Sammelbezeichnung für diejenigen Versicherungsarten der Schadenversicherung, die Versicherungsschutz für Erlöseinbußen infolge einer Unterbrechung oder Beeinträchtigung in der betrieblichen Leistungserstellung und -verwertung gewähren.


Praxisausfall-/Betriebskostenversicherung

Wird Ihre Praxis infolge 100%iger Arbeitsunfähigkeit der versicherten Person aufgrund Krankheit oder Unfall unterbrochen, so ersetzt der Versicherer die fortlaufenden Betriebskosten, die aufgrund der Betriebsunterbrechung nicht erwirtschaftet werden konnten. Sofern eine externe Ersatzkraft engagiert wird, werden auch diese Kosten übernommen.


Firmenrechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherungen sind heute in der Regel modular aufgebaut. Man kann sich also entscheiden, ob man ein Komplettpaket, das alle (angebotenen) Leistungsarten abdeckt, versichert, oder sich auf Versicherungsschutz für bestimmte Bereiche des Lebens beschränkt, wie z. B. auf den Verkehrs-Rechtsschutz, den Arbeits-Rechtsschutz oder den Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz.


Elektronikversicherung

Die Elektronikversicherung wird vorwiegend für EDV-Systeme und Geräte der Bürokommunikation abgeschlossen.


Transportversicherung

Mit der Transportversicherung wird der Versicherungsschutz für Transportgüter (Güterversicherung) und Transportmittel (Kaskoversicherung) hinsichtlich der Gefahren auf den Transportwegen angeboten


betriebliche Krankenversicherung (bKV)

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) bezeichnet eine besondere Form der arbeitgeberfinanzierten Absicherung für den Krankheitsfall und erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit bei mittelständischen und größeren Unternehmen. Mit einer betrieblichen Krankenversicherung machen Sie Ihr Unternehmen attraktiver. Ihre Mitarbeiter erleben sofort einen echten Mehrwert. Die medizinische Versorgung ist verbessert. Die Ausfallzeiten verringern sich.